#Grußwort Schirmherrin


Warning: Declaration of C_DataMapper_Driver_Base::define($object_name, $context = false) should be compatible with C_Component::define($context = false) in /homepages/23/d578420939/htdocs/archiv.familienunternehmerkongress.de/2014/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/datamapper/class.datamapper_driver_base.php on line 741

Neuland – viele Menschen verbinden mit diesem Begriffen das Ungewohnte und Fremde. Neuland ist das Gegenteil des Althergebrachten und Vertrauten. Es beunruhigt uns, weil es nicht einfach vor uns liegt wie ein ruhiger See. Vielmehr kommt es auf uns zu, in vielerlei Gestalten: Als neue Technologie oder aufstrebender BRIC-Staat, als gesellschaftlicher Umbruch, klimatischer Wandel und politischer Konflikt mit globaler Wirkung.

Neuland – das ist für uns als Unternehmer die größte Herausforderung. Wir müssen in einer sich ständig verändernden, multipolaren Welt strategische Entscheidungen treffen. Die Unsicherheit ist unser ständiger Begleiter. Da lastet auch Druck auf uns: Mit unseren Entscheidungen verlassen wir das sichere Geflecht des Bestehenden und lassen uns auf Neues und Unbekanntes ein. Auf diese Weise müssen sich auch Unternehmen erneuern, sonst drohen sie bedeutungslos zu werden. Das ist ein Gesetz – in der Natur wie auch in der Welt der Wirtschaft.

Neuland – das ist auch die Schule des Lebens und seiner Chancen. In der Landwirtschaft bezeichnet Neuland das gewonnene, urbar gemachte Ackerland. Hier geht die Saat auf, hier werden Früchte geerntet. Wir können mit unseren Unternehmen an der Eroberung von Neuland wachsen: Wenn wir neue Technologien einsetzen, neue Produkte entwickeln, neue Kundengruppen und Märkte erschließen. Das kostet Kraft, denn im Bekannten steckt das Bewährte und damit ein Teil unserer Identität. Doch gerade für uns als Familienunternehmer gilt: Das Bewährte läuft Gefahr zu verkümmern, wenn es nicht immer wieder vom Neuen herausgefordert wird.

When was the last time you did something for the first time? – so lautet ein bekannter Werbeslogan. Ich lese diese Frage als Aufforderung, die Kraft eines Neuanfangs für sich und gemeinsam mit anderen immer wieder zu entdecken. Und ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 16. Kongresses für Familienunternehmen, dass sie aus der Eroberung des Neulands Tatkraft und Zuversicht schöpfen.

Ihre Susanne Klatten